Rückblick des 2. Trimesters meiner Schwangerschaft

Rückblick

Rückblick der letzten Monate

Werbung/ Produktempfehlung

Das zweite Trimester beginnt in der 14. Schwangerschaftswoche und endet in der 27. Zwar habe ich noch gut eine Woche bis dahin, aber ich wollte euch schon mal meinen Rückblick zusammenfassen. Ich denke auch nicht, dass sich in der nächsten Woche noch viel ändern wird.

Rückblick Pinterest


Das könnte dir auch interessieren:

1. Trimester – Update meiner Schwangerschaft

To-Do Liste und Tipps für das 1. Trimester

2. Trimester – To-Do Liste + Freebie


Der Anfang des 2. Trimesters

Der Rückblick der ersten paar Wochen im 2. Trimester waren für mich nicht so toll. Zum einen hatte ich mit starken Kopfschmerzen zu kämpfen, die wohl etwas mit meinem erhöhten Blutdruck zu tun hatten. Da ich einiges an medizinischen Wissen besitze, war es für mich aber auch nicht erschreckend. Ich habe zwei Wochen täglich dreimal meinen Blutdruck gemessen, um diesen Zettel meiner Frauenärztin geben zu können. Es wurde dann entschieden, dass ich ein Langzeit-Blutdruckgerät für 24 Stunden tragen sollte. An dem Tag musste ich aber viel liegen, da ich häufig Kopfschmerzen hatte, sodass die Werte natürlich super waren. Insgesamt haben die Kopfschmerzen einige Monate angehalten und nun verspüre ich so gut wie nie welche. Der Blutdruck hat sich nun auch wieder ganz von alleine eingependelt.


Ersttrimesteruntersuchung und Verschiebung des Entbindungstermins

Ich hatte euch schon in meinem ersten Rückblick erzählt, dass ich noch einiges darüber berichten muss. Da sich mein Entbindungstermin (ET) vom 10. November auf den 05. November verschoben hat, gab es noch diesbezüglich ein Problem. Es geht mir nicht um das Datum, weil das Kind kommen wird, wenn es soweit ist. Zu Beginn wusste ich auch nicht, dass es ein Problem ist, wenn sich in den ersten Wochen dann nochmal der ET verschiebt, aber bei meiner Ersttrimesteruntersuchung wurde ich dann schlauer. Ich hatte schon in dem anderen Rückblick erwähnt, dass ich mit der einen Frauenärztin über den ET gesprochen habe. Nun stand die große Untersuchung an, für die mein Mann und ich extra bezahlen mussten (man kann übrigens die Rechnung bei der Krankenkasse einreichen). Zu Beginn des Ultraschalls fragte mich dann die andere Ärztin, wann mein ET wäre und ich habe ihr ganz ehrlich gesagt, dass die erste Ärztin den 10. November errechnet hätte und ich aber denke, dass ich meinen ET am 05. November hätte. Schon direkt bei der Untersuchung wurde dann bestätigt, dass unser Baby weiter sei und dass der ET am 05. November passen würde. Es gäbe nun aber ein Problem, die Maße werden nicht passen, da unser Baby nun zu groß ist. Der Termin der Ersttrimesteruntersuchung sollte zwischen der 10.-14. SSW stattfinden. Mein Termin wurde in der 14. Woche geplant, sodass ich da schon fast in der 16. Woche war. Das bedeutet also, dass die Maße so „geschummelt“ werden mussten, dass die Untersuchung noch Sinn ergibt und die Nackenfaltenmessung (dafür bezahlt man ja diese Untersuchung) konnte gar nicht mehr gemacht werden, weil das Baby einfach zu weit in der Entwicklung war. Dennoch muss ich sagen, dass meine Ärztin sich sehr viel Mühe gegeben und alle anderen Werte ganz genau genommen hat. Genervt war ich dennoch von meiner ersten Ärztin. Das Wichtigste aber ist: Unserem Baby geht es gut! Es war bei der Untersuchung alles in Ordnung und es gab keine Auffälligkeiten!

Rückblick

Schlechtes Hautbild

Seit der Schwangerschaft hat sich mein Hautbild sehr stark verschlechtert. Ich hatte eigentlich nie Probleme mit Pickeln, aber nun ist mein Kinn und vor allen Dingen mein Hals immer wieder von Pickeln übersät. Im zweiten Trimester wurde es noch viel schlimmer als im ersten, aber die Probleme begannen eigentlich schon sehr früh.

Geschwollene Füße

Bei der Hitze sind meine Füße wirklich immer sehr stark angeschwollen. Vor allen Dingen als ich in Leipzig war, war es eine Katastrophe. Teilweise werden meine Füße so dick, dass sie kribbeln und schmerzen. Ich bin so glücklich darüber, dass ich in den kälteren Monaten dann im dritten Trimester bin. Ich hoffe, dass es dann weniger zu den angeschwollenen Füßen kommen wird.

Termin Feindiagnostik und Gender Reveal

Uns wurde eigentlich schon bei dem Termin der Erstrimesteruntersuchung mitgeteilt, dass wir zu 85% ein Mädchen bekommen werden. Dann wurde es zwischenzeitlich noch von einem anderen Gynäkologen bestätigt und bei dem Termin der Feindiagnostik wurde uns dann mitgeteilt, dass es ganz sicher ein Mädchen wird. Wir waren übrigens diese Woche auch nochmal bei einer Untersuchung und da konnten wir nun auch endlich selber mal sehen, dass es sicher ein Mädchen wird. Auf jeden Fall wollte ich noch etwas zu dem Termin der Feindiagnostik sagen. Dieser Termin ist auch kostenpflichtig und freiwillig. Wir haben ihn für uns eigentlich nicht mit eingeplant und wollten somit auch nicht diesen Termin stattfinden lassen. Mein Vater hat aber Spina bifida (offener Rücken) ganz weit im Lendenwirbelbereich (er kann deswegen auch laufen, weil es so weit unten ist), sodass uns empfohlen wurde diese Untersuchung stattfinden zu lassen. Bei uns wurde sie aus dem Grund auch bezahlt. Für mich war es nur ein weiterer Termin, wo ich mein wunderschönes Mädchen bestaunen konnte. Es war auch bei dem Termin alles in Ordnung und wir sind sehr dankbar dafür!

Insgesamt waren dies nun alle Fakten in einem Rückblick zusammengefasst. Ich denke, ich könnte noch so viel mehr erzählen. Emotionen waren im 2. Trimester auch immer so ein Thema und es gibt bestimmt noch tausend andere Dinge, die jetzt schon in den Hintergrund gerutscht sind. Aber insgesamt ging es mir super und ich bin dankbar für jeden Tag, an dem mein Baby im Bauch lebt und es munter vor sich her tritt.

 

Tipp: 

Ich habe übrigens noch einen Code für euch, falls ihr euch mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigt oder ihr schwanger seid, wären diese Nahrungsergänzungsmittel sehr sinnvoll! Ihr findet hier noch weitere Informationen!

Rückblick Code babyFORTE

Habt ihr noch weitere Fragen? Wollt ihr noch mehr Beiträge über meine Schwangerschaft?

4 Kommentare bei „Rückblick des 2. Trimesters meiner Schwangerschaft“

  1. Och je… ich hoffe es geht dir schon besser. Auf dem Bild siehst du auf jeden Fall bezaubernd aus! Alles Liebe und hab ein schönes Wochenende!

  2. Hallo Linda, das ist ja ärgerlich mit dem ET, meine Ärztin hat die Nackenfaltenmessung damals selber gemacht, aber zur Feindiagnostik musste ich woanders hin. Schön, dass alles doch noch gut geklappt hat und euer Baby gesund ist. Da ist man gleich wieder erleichtert. Das mit der schlechten Haut habe ich schon öfter gehört, bei mir war das gar nicht. Aber geschwollene Füße kenne ich auch. Ist ziemlich unangenehm.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Nicole

    1. Hallo Nicole,
      Ich war immer in der gleichen Praxis, aber musste dafür die Ärztin wechseln.. Zum Glück 😊

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: