Wochenbett – Die Vorbereitung und Einkaufsliste

Wochenbett

Wochenbett: So langsam wird es ernst!

Beitrag enthält affiliate Links

Ich bin so gut wie im Mutterschutz und somit rückt die Geburt und das anschließende Wochenbett immer näher. Grundsätzlich freue ich mich schon sehr auf die erste Zeit mit meiner kleinen Maus. Ich habe aber gehört, dass man für das Wochenbett doch die eine oder andere Sache benötigt. Nach einer eindringlichen Recherche wollte ich nun meine Ergebnisse mit euch teilen.

Wochenbett Pinterest


Das könnte dich auch interessieren:

Meine Schwangerschaftsfavoriten

Erstaustattung für unser Baby

Geschenkidee zur Geburt, Geburtstag oder als kleine Aufmerksamkeit


Die Must Haves im Wochenbett

Ich kann natürlich nur von den Erfahrungen anderer sprechen, da ich nun ja mein erstes Kind bekommen werde. Da ich aber natürlich ganz andere Dinge nach der Geburt habe als einzukaufen, dachte ich mir, dass es nicht schaden kann sich vorher schon mal intensiv mit dem Thema zu befassen. Und ich bin auch ehrlich: Ich habe ja die Zeit dafür. Zumindest sollte man das meinen im Mutterschutz!

.., aber was ist das Wochenbett eigentlich?

Als Wochenbett werden die ersten ca. 6-8 Wochen nach der Geburt bezeichnet. Eben so lange bis der Körper die schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen zurück gebildet hat. Deswegen kann die Zeit natürlich auch immer variieren, da jeder Körper anders ist. Wichtig ist es, dass im Wochenbett dein Körper auch wirklich geschont wird. Nach der Geburt kann es sein, dass dein Kreislauf noch sehr schwach ist, weil du vielleicht viel Blut verloren hast oder auch gerade noch verlierst. Nachwehen können auftreten, da deine Gebärmutter sich nach der Geburt wieder zurückbildet. Das kann natürlich schmerzhaft und angenehm sein.

Außerdem hat es einen Grund, warum es Wochenbett heißt. Du sollst die Zeit auch wirklich im Bett verbringen. Ich bin gespannt, ob ich das schaffe, da ich grundsätzlich eigentlich nicht so gut lange liegen kann. Aber ich denke, es geht darum, dass man sich schont, auf seinen Körper hört und Hilfe annimmt.

Stillen:

Eigentlich nur das Baby und meine Brust. Es kann aber auch zum Milchstau, Verhärtungen oder wunden Brustwarzen kommen. Ich habe gehört, dass dies tolle Helferchen sein sollen und deswegen werde ich mir diese zulegen:

Geburtswunden:

Bei der Geburt können Damm- oder Scheidenverletzen auftreten. Auch hier habe ich mir ein paar Dinge rausgesucht, die angeblich sehr gut helfen sollen, um den Toilettengang erträglich zu machen.

Wochenfluss:

Die Blutung nach der Geburt wird als Wochenfluss bezeichnet. Auch nach der Geburt kann dies noch einige Wochen anhalten und aus diesem Grund bekommt man auch schon im Krankenhaus sehr große Binden mit einem Netzhöschen. Zu Hause werden diese Einlagen immer noch benötigt und sollten von daher auch schon im Voraus angeschafft werden.

 

Das sind die wichtigsten Dinge, die ich immer wieder gefunden habe. Grundsätzlich kann man noch so viel mehr besorgen und ich denke auch, dass das eine oder andere im Wochenbett dann doch noch zusätzlich angeschafft werden muss. Dennoch glaube ich, dass ich mit diesen Helferchen erstmal ein gutes Grundgerüst habe.

Wochenbett

Wochenbett Einkaufsliste zum kostenlosen Download!

 

Was durfte bei euch im Wochenbett nicht fehlen?

 

Foto Credit: Pixabay Skalekar1992

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: