Perfekte Sonntagsroutine mit diesen 7 Tipps

perfekte Sonntagsroutine

Perfekte Sonntagsroutine, die sich durch die ganze Woche zieht!

Die meisten von euch wissen, dass ich es liebe Listen zu führen, meinen Alltag zu planen und vor allen Dingen mich auf die kommende Woche vorzubereiten. Letzte Woche habe ich über Instagram die Frage gestellt, ob ihr auch gerne eure Woche schon im voraus plant und tatsächlich machen das von denjenigen, die mitgemacht haben 73%. Das habe ich natürlich zum Anlass genommen, euch nun meine perfekte Sonntagsroutine vorzustellen, damit auch der Start in die neue Woche perfekt gelingt.

perfekte Sonntagsroutine Pinterest


Das könnte dich auch interessieren:

Einfach mal Durchatmen – Tipps für ein ausgeglichenes Ich

Chaotische Wochen reduzieren mit diesen 7 Tipps

Gegenstände, die dein Leben erleichtern können

Erfolgreiche Woche – Das solltet ihr im Haushalt erledigen


Grundsätzlich möchte ich natürlich betonen, dass nicht alles im Leben durchgeplant werden muss. Ich kann es nur immer wieder ansprechen, da sonst vielleicht der Eindruck entstehen könnte, dass ich nur meine Vorgehensweise richtig finde. Jeder ist für sein Leben verantwortlich und ich kann euch nur meine Tipps an euch weitergeben. Im Endeffekt müsst ihr glücklich sein und wenn ihr so wie ich gerne einen strukturierten Tag oder noch besser Woche vor euch habt, dann ist dieser Beitrag genau richtig für euch. Dies sollen also nur unterstützende Gewohnheiten sein und keine genaue Anleitung, wie ihr euren Sonntag zu verbringen habt.

Meine 7 Tipps für die perfekte Sonntagsroutine

1. Beginne mit einem Frühstück den Tag

Mir ist es besonders wichtig mit meinem Mann zu frühstücken. Wir schaffen es in der Woche schon nicht und deswegen gehört es für mich zu meiner perfekten Sonntagsroutine. Zum einen, weil ich die Zeit mit ihm genieße und zum anderen, weil ich so Kraft für den Tag habe. Wenn es dann auch noch Brötchen vom Bäcker gibt, ist der Start auf jeden Fall schon super.

2. Plane deine Woche – Termine und To-Do´s

Das mache ich wirklich schon seit Jahren. In meinem Kalender habe ich sogar farblich markiert zu welchem Bereich dieser Termin gehört. Beispielsweise ist dann ein Termin für LinnisLeben in blau, meine privaten Termin in grün und die für das Büro waren pink. Da ich nun kurz vor dem Mutterschutz stehe und auch noch Urlaub habe, sieht man natürlich weniger pink in meinem Kalender. Aber ich möchte damit auch nur sagen, dass man auch im Kalender die Termine und To-Do´s visuell nochmal unterscheiden kann. Mir hilft es deutlich entspannter in die neue Woche zu starten, wenn ich schon weiß, was auf mich zukommen wird. Zum einen, weil ich dann weiß, was ich noch vor dem Termin zu erledigen habe und zum anderen, weil ich mich dann auch schon auf den einen oder anderen Termin gedanklich einstellen kann.

3. Überlege dir einen groben Essensplan

Das mache ich meist schon am Freitag oder Samstag, weil ich da auch immer einkaufen gehe. Bei mir entsteht der wöchentliche Speiseplan also im Supermarkt. Zumindest überlege ich mir drei Mahlzeiten für die Woche und versuche dann immer diese Mahlzeit für zwei Tage zu kochen. Das klappt zwar nicht immer, aber sonst gibt es immer noch die klassische Alternative von „Abendbrot“. Ich finde es nur angenehm einen groben Plan zu haben, was ich kochen möchte, damit ich alle Zutaten zu Hause habe und ich mir nicht noch jeden Tag die Frage stellen muss, was ich nun zaubern soll. Wenn ich meinen Mann frage, dann ist ihm natürlich immer alles recht.

4. Räume alles an seinen Ort

Die perfekte Sonntagsroutine sollte für mich auch produktiv sein und aus diesem Grund räume ich sonntags auch immer alle Dinge an ihren Platz. Ich möchte nicht montags schon genervt sein, dass immer noch alles kreuz und quer liegt. Sonntags habe ich für gewöhnlich die Zeit alles schnell an Ort und Stelle zu räumen und wenn man dies regelmäßig macht, geht es auch ganz schnell. Ansonsten mache ich aber auch nichts im Haushalt.

5. Nimm dir deine Auszeit

Ich liebe es sonntags mir meine Me-Time zu gönnen. Das ist wirklich fester Bestandteil meiner perfekten Sonntagsroutine. Ich gehe gerne baden, lese ein Buch und nutze die Zeit einfach für mich. Vor allen Dingen jetzt, da ich schwanger bin. Meine Gedanken drehen sich jetzt schon 99% nur um das kleine Wesen in meinem Bauch. Und ich denke, dass sich dies nicht ändern wird, wenn unsere Maus dann auf der Welt ist.

6. Unternehme etwas..

Geht raus, verabredet euch mit Freunden oder Familie, unternehmt was alleine oder legt euch auf die Couch. Wir verbringen meistens den Sonntag entweder mit der Familie oder wir genießen den Tag auf dem Sofa. Vor allem an kälteren Tagen, wenn es regnet und der Kamin an ist, ist es für mich fester Bestandteil der Sonntagsroutine mit meinem Mann auf dem Sofa zu kuscheln. Ach jetzt freue ich mich schon etwas auf den Herbst. Ich finde, wenn man sonntags etwas unternimmt, nimmt man auch bewusst den Sonntag als freien Tag wahr.

7. Minimiere die sozialen Medien

Gerade am Sonntag bin ich meist eher offline. Ich nehme meine euch gerne die gesamte Woche in meinem Alltag mit, aber sonntags und vor allen Dingen dann zum Abend hin, lege ich gerne dann mal das Handy beiseite und genieße einfach nur das „reale“ Leben.

 

Wie sieht eure perfekte Sonntagsroutine aus?

 

Foto Credit: Pixabay Pexels

8 Kommentare bei „Perfekte Sonntagsroutine mit diesen 7 Tipps“

  1. Hi liebes, danke für die tollen Tipps.
    Für mich ist der Sonntag ein entspannter Tag und ich gehe immer mit dem Hund spazieren, besuche meine Oma und abends gibts Pizza 😀 Social Media Verzicht geht bei mir jeden Tag nur Sonntag bin ich immer online. Da habe ich auch mal dafür mehr Zeit 🙂 lg Melissa

    1. Hallo Melissa
      Schön, dass du deine perfekte Routine gefunden hast 😊 Hört sich gut an!

  2. Liebe Linda,

    bei mir wird am Sonntag immer alles erledigt was die ganze Woche liegen geblieben ist ;-). Gaaanz viel Hausarbeit und für mich bleibt da ehrlich gesagt wenig Zeit. Und ich mache es wie du, ich plane auch sehr gerne und mache immer 100 Listen. Aber mittlerweile geht es ohne besser als mit.

    lg
    Nena

    1. Hallo Verena
      Ich denke, dass man das auch immer situativ entscheiden sollte. Im Endeffekt kann auch eine Woche ohne Liste für einen perfekt werden 🌸

  3. Ich liiiiiiiiebe Sonntage und finde sie laden immer sehr dazu ein nur schöne Dinge zu tun. Finde Sonntage aber auch ziemlich praktisch, um die Woche ein wenig zu strukturieren und das ein oder andere To Do festzuhalten. Das macht den Alltag in der Woche auf jeden Fall (für mich) etwas entspannter und leichter.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    1. Hallo Milli
      So sehe ich es auch 😊

  4. Hallo Linda,
    danke für die Tipps. Du weißt ja, ich habe keine Listen und der Sonntag verläuft meist so, wie er kommt. Allerdings wasche ich sonntags immer die Wäsche und gönne mir auch mal eine Auszeit. Aufräumen tue ich auch manchmal, aber nur wenn ich Lust dazu habe und viel herumliegt. Aber manchmal komme ich auch nicht dazu.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und LG Nicole

    1. Hallo Nicole
      Finde es super, dass du dir deine Zeit dann aber wenigstens so einplanst wie du es möchtest 😊

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: