Equipment für Bloggeranfänger

Equipment

Equipment, was du brauchst…

Du möchtest bloggen und weißt nicht wie du anfangen sollst und was du dafür brauchst? Ich habe ein hier für dich ein Equipment zusammengestellt, was dir den Einstieg erleichtern soll!

1. Laptop/ PC

Das ist natürlich ein Equipment, ohne das Bloggen überhaupt nicht gelingt. Ich nutze meinen Laptop jeden Tag und könnte gar nicht auf ihn verzichten. Ich schreibe meine Beiträge immer direkt am Laptop und nicht erst auf Papier vor. Das spart sehr viel Zeit. Falls du noch Tipps brauchst, um die perfekten Blogbeiträge zu verfassen, dann schau einmal hier vorbei!

2. Kamera

Bilder sind ebenfalls äußerst wichtig! Natürlich könnt ihr auch euer Handy verwenden, um Bilder zu machen, aber mittlerweile ist mir die Qualität meiner Bilder sehr wichtig und deswegen gehört meine Kamera auch zu meinem Equipment definitiv dazu.

3. Fotograf

Es kommt natürlich darauf an, was für einen Blog ihr habt, aber ein Fotograf kann für gute Bilder definitiv eine Hilfe sein. Meine Schwester ist zwar kein Profi, aber hat ein gutes Auge für Fotos und sie hilft mir immer wieder, wenn ich Outfit-Bilder brauche! Also es muss nicht unbedingt ein professioneller Fotograf sein, aber damit ihr Zeit spart, könnt ihr besser auch mal jemanden aus der Familie fragen und somit schöne Fotos von euch bekommen!

4. Plugins

Das wohl kompliziertestes Tool, aber auch eines der wichtigsten für das Equipment sind definitiv Plugings. Es kommt natürlich darauf an, wo ihr euren Blog erstellt habt, aber bei manchen muss man eben auch selber Plugins herunterladen. Wenn ihr Interesse daran habt, welche ich installiert habe, dann sagt gerne Bescheid und ich gehe etwas näher darauf ein!

5. Studiolicht

Wer auch in einem Land lebt, wo nicht permanent die Sonne scheint, dann ist es sinnvoll sich ein Studiolicht zu kaufen. Ich habe mir meins mal zum Geburtstag schenken lassen und möchte es nicht mehr missen. Klar verwende ich dennoch lieber natürliches Licht, aber es kann manchmal einem das Bloggerleben leichter machen.

6. Bloganbieter

Selbstverständlich müsst ihr euch auch mit verschiedenen Bloganbietern vertraut machen. Wie ihr vielleicht von früheren Beiträgen wisst, habe ich schon eine Menge durch und bin nun endlich glücklich mit dem, was ich nun habe. Eine eigene Domain hat viele Vorteile, aber für den Anfang ist Blogspot und WordPress auch super, um ein wenig mehr Hilfe zu bekommen. Gerne bin ich aber auch für Fragen für euch da. Schreibt mir einfach eine Email und ich versuche euch zu helfen! Ich bin zwar auch kein Profi, aber wir Blogger sollten uns doch gegenseitig unterstützen!

7. Kreativität

Das ist wohl ein Equipment, was einem eher in die Wiege gelegt wird. Jeder Blogger sollte nicht nur bei anderen abschreiben, sondern Themen aus seinem Kopf nehmen, die ihn interessieren. Falls ihr noch ein paar Tipps braucht, um eure Kreativität zu steigern, dann schaut einmal hier vorbei!

8. Geduld

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das ist gerade in der Bloggerszene der Fall. Ihr braucht eine Menge Geduld, denn nur die Zeit bringt Leser und Erfolg. Zumindest kenne ich es nicht anders. Natürlich bin ich froh, wenn ich viele Leser auf meinem Blog bekomme und ohne mich nun selber loben zu wollen, bin ich äußerst glücklich darüber, dass ich bisher immer meine monatlichen Leser steigern konnte! Dennoch braucht es viel Geduld und deswegen will ich euch sagen, gebt nicht auf!

Das sind nun 8 Dinge, die zu eurem Equipment gehören sollten, wenn ihr mit dem Bloggen anfangen wollt!

Habt ihr noch weitere Tipps? Dann teilt sie gerne mit mir!

 

Equipment

74 Kommentare bei „Equipment für Bloggeranfänger“

  1. Hallo Linda! Ich sende Deinen link mal weiter an eine Freundin, die genau solche Tipps gerade braucht. Danke! LG!

    1. Das würde mich sehr freuen. Danke Sirit! 🙂

  2. Tolle Tipps meine Liebe. 🙂 Man benötigt wirklich viel Zeit, Ehrgeiz und gute Laune 🙂 <3

    1. Da gebe ich dir recht! 🙂

  3. Super Tipps, Danke dafür. Ich denke aber was ein Bloganfänger auch haben muss ist Zeit. Ganz viel Zeit. Denn es kostet ja sehr viel Zeit beharrlich Blogartikel zu schreiben und für den eigenen Blog zu werden. Sich Zeit zu nehmen bei anderen Blogs zu kommentieren und sich einen Namen zu machen. Oder nennen wir es eher „Die Bereitschaft sich die Zeit zu nehmen, auch wenn es zunächst scheint, dass nichts zurück kommt“. Was uns zum Thema Geduld bringt 🙂

    1. Hallöchen,
      ja, das sehe ich auch so. Ich denke, dass man beides braucht 😀 Und viel Ausdauer! Ich drücke auf jeden Fall allen die Daumen, dass es so läuft wie sie es sich vorstellen 🙂

  4. Das sind echt tolle Tipps – vor allem der letzte! Geduld braucht man definitiv jeeede Menge 😀

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

    1. Hallo Katii,
      das sehe ich auch so 🙂 Danke!

  5. Super Tipps für alle, die mit dem Bloggen beginnen. 🙂 Das hätte ich gern zu meiner Beginnerzeit gelesen. Toll!

    1. Ich danke dir Denise 🙂

  6. Hey,
    das sind super Tipps für alle Anfänger.
    Ich lebe übrigens auch in Niedersachen 🙂
    Hab noch einen schönen Abend
    Liebe Grüße Sabrina

    1. Hallo Sabrina,
      wo wohnst du denn in Niedersachsen? Wohne im Emsland 🙂

  7. Deine Tipps finde ich richtig klasse liebe Linda ! Ein Studiolicht brauche ich auch noch und was ganz oben auf meine Wunschliste steht: ein neues Objektiv ! ?
    Schönen Abend Liebes!
    LG Serena

    1. Hallo Serena,
      ein neues Objektiv würde ich mir auch wünschen. Ich habe nur leider sehr wenig Ahnug davon 🙁

  8. Das ist ein toller Beitrag für Anfänger! Sehr hilfreiche Tipps:) Lg Jenny

    1. Freut mich sehr. Danke, Jenny 🙂

  9. Liebe Linda,

    das sind wirklich gute Tipps für Anfänger.
    Aber selbst als jemand, der schon länger dabei ist, bin ich gerade erst dabei, mich über ein Studiolicht zu informieren… 😉 Hab bis jetzt auch noch keins, aber es ist ätzend, wenn man kaum zum Bildermachen kommt.

    Liebe Grüße
    Ramona

    1. Hallo Ramona,
      da hast du vollkommen recht. Ich hoffe, du findest ein gutes 🙂

  10. Hi Linda,

    eine sehr schöne Zusammenfassung und sicher sehr hilfreich für Anfänger. Gerade der Punkt Geduld und Ausdauer wird oft unterschätzt. Manche scheitern tatsächlich daran. Es ist auch hart, wenn man anfängt und schreibt und kaum jemand sieht es. Da hilft nur, Augen zu und durch. 🙂

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    1. Hallo Eve,
      da hast du recht. Das kann eine sehr demotivierende Phase sein!

  11. Deine Tipps sind sehr hilfreich. Ich bin mir sicher, dass sie vielen nützlich sein werden.

    Hab einen tollen Sonntag!

    Daria

    http://www.dbkstylez.com

    1. Hallo Daria,
      das hoffe ich 🙂

  12. Schöne Tipps hast du da zusammengestellt!
    Den Fotographen brauche ich für meinen Reiseblog jetzt eher weniger, da ich selbst die Fotos schieße:)
    Aber auch Fleiß und Liebe sind wichtig. Man möchte ja schließlich regelmäßig guten Content bringen.

    Liebe Grüße aus Singapur!
    Michelle
    Gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com

    1. Hallo Michelle,
      da hast du auf jeden Fall recht 🙂 Wünsche dir weiterhin noch viel Spaß in Singapur!

  13. Schöne, kurze Zusammenfassung. Eines würde ich aber noch hinzufügen: Spaß und Leidenschaft an der Sache 😉

    1. Hallöchen,
      ja, das sind auf jeden Fall Grundvoraussetzungen, aber ich denke, dass man das erst beurteilen kann, wenn man schon begonnen hat 🙂

  14. Das sind wirklich hilfreiche Tipps! Denn in Wirklichkeit braucht man ja wirklich nicht viel … nur einen Kopf voller Ideen und Tatendrang … und deine Tipps :-)!

    Liebe Grüße
    Nena

    1. Hallo Nena,
      ja, das stimmt. Alles wichtige für den Beitrag muss man auch im Kopf haben 🙂

  15. Ich würde sagen, dass deine Tipps auf jeden Fall perfekt sind um als Anfänger überhaupt einen Überblick zu bekommen an was man so denken sollte. Manches ist selbst erklärend wie der Laptop aber auf so eine Studioleuchte bin ich am Anfang nicht gekommen. Damals bin ich auch durch einen Bloggertipps-Beitrag drauf gestoßen und möchte sie nicht mehr missen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    1. Hallo Milli,
      schön, dass dir mein Beitrag gefällt. Manchmal ist so eine Studioleuchte echt goldwert!

  16. Eine feine Zusammenfassung und ein guter Anhaltspunkt für Bloganfänger! Nach und nach findet sowieso jeder für sich selbst raus, was er braucht und was nicht 🙂

    Alles Liebe,
    Verena
    whoismocca.com

    1. Hallo Verena,
      da hast du recht. Und dann kommt auch eine gewisse Routine rein 🙂

  17. Gute Zusammenstellung! Bei uns ist es praktisch das wir uns die Arbeit am Blog teilen können, mein Mann die Fotos und Fotografie Beiträge ich alles andere.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

    1. Da klingt nach einer tollen Aufteilung 🙂

  18. Liebe Linni,

    wieder ein toller Beitrag für alle Blogger Neulinge. Ich beneide jeden der jemanden aus der Familie oder dem Freundeskreis hat, zum Fotos machen. Ich muss für alle Fotoserien von mir mit einem Fotografen zusammenarbeiten. Das wird dann rasch teuer ;-( …

    LIebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    1. Hallo Verena,
      oh ja, das wird dann wirklich sehr schnell teuer. Gibt es denn bei dir in der Gegend keinen Blogger mit dem du zusammen Fotos machen kannst?

  19. Ich finde das wichtigste ist Leidenschaft und Beständigkeit. Sonst investiert man zu viel Geld ohne das was daraus wird 🙂

    1. Da hast du auch recht 🙂

  20. Ich finde vor allem den Punkt mit dem Fotographen wichtig. Ich hab schon ein paar Mal Fotos mit professionellen gemacht und das war echt toll, die Bilder, die dabei herausgekommen sind, der Wahnsinn! Aber auch mein Freund macht echt gute Fotos von mir.
    Schade ist es nur, wenn eigentlich alle Voraussetzungen stimmen, tolles Outfit, super Wetter, coole Location und dann sind die Bilder unscharf oder ich habe auf allen die Augen zu etc.
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    1. Hallo Leni,
      ja Fotos mit einem professionellen Fotografen zu machen, ist echt eine ganz andere Liga!

  21. Huhu,

    ich finde deine Tipps toll. Vor allem Geduld und Kreativität ist das A und O! Ohne Geduld verliert man, denn nichts bekommt man geschenkt.

    Lg
    Steffi

    1. Hallo Steffi,
      das stimmt. Bloggen ist ein sehr tolles Hobby, was man aber nicht vernachlässigen darf, um erfolgreich zu werden!

  22. Eine tolle Auflistung, die gerade für Anfänger sicherlich hilfreich ist. Gute Fotos sind wirklich wichtig und wenn man einen Fotograf findet, mir dem man zusammen arbeiten kann, ist das wirklich gold wert.

    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hallo Jana,
      das sehe ich auch so. Irgendjemand bringt einen da auch nicht weiter. Die Chemie muss da schon stimmen 🙂

  23. Schön zusammengefasst 🙂
    Hab immer noch keinen fixen Fotograf/Fotografin aber meine Familie und Freunde wechseln sich immer brav ab haha
    Alles Liebe,
    Theresa

    1. Hallo Theresa,
      meine Schwester versucht es auch so oft wie möglich, aber es wäre so viel einfacher, wenn man jemanden hätte, der auch Bilder bräuchte und man sich gegenseitig shooten könnte!

  24. Deine Bilder sind immer sehr schön – also alles richtig gemacht! Super Tipps, kann man als Bloggeranfänger gut gebrauchen. Und die, die schon länger bloggen können vergleichen, ob sie es auch so gemacht haben.

    LG, Bea.

  25. Super gute Zusammenfassung die Anfängern sicher super helfen kann! Der Punkt Kreativität ist mit der Wichtigste wie ich finde… leider denken viele das bloggen einem einfach so in den Schoß fällt
    Lg Marina

    1. Hallo Marina,
      das stimmt und dass es keine Herausforderung sein kann. Denn das ist es definitiv!

  26. Liebe Linda,
    in allen Punkten stimme ich Dir zu. Ich würde noch einen schönen Fotohintergrund erwähnen. Ich sehe oft Bilder, die mich zwar von den Produkten her ansprechen, jedoch aufgrund des schlechten Hintergrundes verschrecken. Man sollte auch auf Rechtschreibfehler achten, denn das ist auch etwas, was auf Leser abschreckend wirkt.
    Beste Grüße
    Regina

    1. Hallo Regina,
      ja, das Thema Rechtschreibung habe ich auch schon mal bei dem Beitrag von perfekten Blogbeitragen eingebracht. Es gibt nichts nervigeres!

  27. Genau das sind die Dinge die jeder Blogger haben sollte, eine tolle Zusammenstellung. Ganz sicher eine Hilfe für frische Blogger.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Ich danke dir Sigrid 🙂

  28. Super schöne Zusammenfassung von all dem was man echt tagtäglich benötigt wenn man Bloggen möchte. Ein wichtiger Punkt fehlt noch: Ausdauer bzw. Geduld 🙂

    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.carolinekynast.com

    1. Hallo Caroline,
      Geduld habe ich mit drin 🙂 Aber danke!

  29. Danke für diedie tollen Beitrag! Er wird vielen Anfängern sehr helfen.
    LG Kati
    http://www.kuchenkindundkegel.de

    1. Hallo Kati,
      das hoffe ich auch 🙂

  30. Das ist zwar nicht direkt ein Blogquipment, aber SPASS fehlt hier. Wenn man nicht mit Spaß an der Sache dran ist, dann klappt das auch nicht mit dem Blog.

    Alles Liebe!

    1. Da hast du recht 🙂

  31. eine sehr gute Zusammenstellung meine Liebe! ohne geht’s natürlich gar nicht, aber gerade am Anfang tut man sich doc schwer mit Fotos und Bearbeitung … also ich möchte meine Fotografin nicht mehr missen 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    1. Hallo Tina,
      ich bin auch neidisch, dass du eine gute gefunden hast, die immer deine schönen Bilder macht!

  32. Sehr schöne und hilfreiche Tipps!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    1. Hallo Jimena,
      das freut mich sehr 🙂

  33. Liebe Linda,

    ein sehr hilfreicher Post, wenn man überlegt, mit dem Bloggen anzufangen. Es gibt so viele Themen, die einem am Anfang nicht bewusst sind. Und gerade das Thema Fotograf ist nicht ganz einfach, wenn man niemanden hat, der einen unterstützen möchte. Ich habe zwar jetzt eine Partnerin zum fotografieren (wir unterstützen uns gegenseitig), war aber auch oft ganz allein mit Stativ unterwegs.
    Und ja, die Geduld ist sehr wichtig. Ich bin auch noch ganz am Anfang, obwohl mein Blog schon fast ein Jahr existiert. Und ich freue mich riesig, wenn meine Leserzahl hoch geht 🙂 Ich kann das was Du schreibst, sehr gut nachempfinden.

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    1. Hallo Tabea,
      ich wünschte, ich hätte hier in der Gegend auch jemanden, der bloggt und Bilder braucht und wir uns somit gegenseitig unterstützen könnten. Dein Blog ist große Klasse! 🙂

      1. Dankeschön, liebe Linda :-*
        Ja, allein ist das echt nicht ganz einfach. Ich hab gerade Glück gehabt, dass mich jemand auf Instagram gefunden hat. Und wir machen jetzt gemeinsam Bilder. Vorher war ich allein mit Fernauslöser und Stativ unterwegs. Das ging aber auch 🙂

        1. Hallöchen,
          das ist echt eine Glückssache. Also an alle aus Niedersachsen! -Ihr könnt euch gerne melden 😀

          1. Du darfst Dich auch bei mir melden, wenn Du mal in Hamburg bist 🙂

          2. Ich bin nächste Woche tatsächlich in Hamburg 🙂

          3. Oh cool! Wann denn genau?

          4. Am Freitag wollte ich schon hin, weil am Samstag dann die Beautytage in Hamburg sind 🙂

          5. Ich hab Dir eine Mail geschrieben 🙂

          6. Ja, danke, aber hast du auch meine Antwort bekommen? Bin mir da nicht so sicher..

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: