Ehrliche Worte in meinem WoRü #60

ehrliche Worte

Ehrliche Worte, die mich sehr beschäftigen

Ich kann es einfach nicht fassen. Seit 60 Wochen existiert mein Blog nun so wie ihr ihn jetzt seht. Ich habe mir gedacht, da wird es nun mal Zeit für ehrliche Worte, denn wie ihr vielleicht bemerkt habt, habe ich meinen ersten Blog-Geburtstag gar nicht thematisiert.

Ehrliche Worte
Instagram LinnisLeben

Blog-Geburtstag

Im Juli war er also mein erster Blog-Geburtstag und ich weiß nicht mal genau warum, aber ich habe ihn nicht „gefeiert“. Ich habe ihn nicht wie die anderen Blogger mit euch geteilt. Da ich ja heute über ehrliche Worte reden wollte, sage ich es auch ganz ehrlich und zwar habe ich ihn selber auch etwas vergessen. Ich habe seit Monaten viel zu tun wie ihr wisst und da ist dieser Tag einfach nicht präsent gewesen. Aber in mir kam die Frage einfach auf, ob ich nun ein schlechtes Gewissen haben muss, weil ich nicht so wie andere ein Gewinnspiel für meine treuen Leser veranstaltet habe. Auf Instagram liefen in den letzten Wochen sogar gleich zwei und hier habe ich nicht mal eins geplant. Aber es liest doch nicht jemand meinen Blog, damit er ein Geschenk abstauben kann. Diese Gedanken haben mich diese Woche beschäftigt und ich wollte mal ehrliche Worte anlässlich des 60. Wochenrückblicks an den Tag bringen. Für alle die, die tatsächlich da mit einem Geschenk rechnen sollten, freut euch auf Weihnachten und die Adventszeit!

Freude und Miesmacher der Woche:

Zwar musste ich auch diese Woche wieder viel arbeiten, aber es war definitiv schon angenehmer. In den letzten Wochen habe ich immer wieder rumgejammert, dass ich mich leicht überfordert fühle. Dieses Wochenende muss ich zwar auch wieder arbeiten, aber irgendwie hatte ich eine angenehmere Woche. Am Donnerstag und Freitag war ich mit meinen Mädels essen aus verschiedenen Anlässen und die Zeit habe ich echt genossen. Ich denke einfach, dass der Ausgleich die halbe Miete ist für gute Laune, obwohl man viel arbeitet.

Ehrliche Worte
Instagram LinnisLeben

Außerdem muss ich auch mal ehrliche Worte zu meinem Blog sagen: Er ist toll. Das ist mein Empfinden! Ich hoffe natürlich auch, dass es euch genauso geht und ihr ihn gerne besucht, aber ich bin zufrieden und das musste ich mir selbst auch mal sagen, denn in den letzten Wochen war ich auch sehr kritisch mit ihm. Nach über einen Jahr viel harte Arbeit und damit meine ich unzählige Stunden bis teilweise tief in die Nacht hinein an normalen Arbeitstagen, Feiertagen und wirklich jeden Sonntag kann ich nun mal sagen, dass ich mit ihm zufrieden bin. Selbstverständlich habe ich auch etwas mit meinem Blog vor. Das konntet ihr schon in meinem Blogger fragen Blogger aus – Beitrag lesen. Und was das angeht, ist der Weg noch gefühlt ganz weit weg und ich hatte kurzzeitig die Geduld etwas verloren. Ich habe mir die Frage gestellt, die sich, glaube ich, jeder Blogger einmal stellt und zwar, ob sich das ganze überhaupt einmal auszahlt. Das kann man niemals im Voraus sagen, aber ich denke, es kommt darauf an, was man daraus macht und wie man selber damit leben kann. Ob man zu gierig wird oder den Bezug zur Realität verloren hat. Ständig versuche ich meine Beiträge noch besser zu gestalten und für euch attraktiver.

Nischenblog

Darüber habe ich auch schon mal ein Wörtchen verloren. Man sagt, dass ein Nischenblog tendenziell erfolgreicher wird, weil die Leute, die sich mit dem Thema befassen auch immer wieder auf dem Blog vorbeischauen. Ich habe mir in dieser Woche auch selber ein paar ehrliche Worte zukommen lassen und zwar, dass ich einfach zu viel zu berichten habe aus viel zu vielen Bereichen. Also, wenn ihr nach einem Nischenblog sucht, dann findet ihr auf keinen Fall meinen, denn ich decke zu viel ab. Für den einen ist es gut, aber ich frage mich, ob man dann auch trotzdem viele Stammleser kriegen kann. Das sind nun einfach meine Gedanken, die ich mit euch teile. Wie man sieht, sind die Gedanken auch noch nicht bis zu Ende gedacht und ich denke auch nicht, dass das so schnell für mich beendet ist, aber mein Blog ist auch für mich ein Ort in dem ich meine Gedanken teilen kann. Wie schon gesagt, er ist mein Online-Tagebuch.

Das war diesmal ein komplett anderer WoRü als ihr ihn gewohnt seid, aber zum 60. dachte ich mir könnt ihr es einmal vertragen. Ich sage „vertragen“, weil ich nun mehrfach gelesen habe, dass ihr einfach meine typischen WoRüs viel lieber mögt. Also auch eure Meinung zählt und ich lese übrigens auch jedes einzelne Kommentar und danke euch von Herzen! Ein ganz tolles erstes Blog-Jahr ist nun schon vorbei und ich hoffe, es kommen noch viele mehr!

Was geht euch momentan so im Kopf rum? Und was sagt ihr zu dem Thema Nischenblog?

 

ehrliche Worte

28 Kommentare bei „Ehrliche Worte in meinem WoRü #60“

  1. Liebe Linni,

    wirklich ehrliche und persönliche Worte von dir – das mag ich so <3 Und das mit dem "Nischenblog" geht mir genau so; ich hab mich auch schon mal gefragt, ob ich mich nicht mal festlegen will – aber es geht einfach nicht 🙂 Ich lese deinen Blog gern, mach weiter so!

    Liebste Grüße und ein schönes Restwochenende!

    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    1. Hallo Sarah,
      ich finde deinen Blog auch gut so und freue mich über jeden neuen Beitrag von dir!
      Wünsche dir auch noch einen schönen Tag 🙂

  2. Ich finde deinen Blog wirklich super, es wird nie langweilig und ich hoffe du machst die Jahre weiter so ♥ Ich wünsche dir von Herzen alles gute.
    Liebe Grüße Lena von https://allaboutlifeblog.de/

    1. Ich danke dir meine liebe Maus :-*

  3. Hallo Linni,
    Herzlichen Glückwunsch zu ersten Blog Jahr =) Neulich habe ich mal gelesen: „…das mit den Nischenblogs ist so 200xer!“ Und selbst finde ich es völligen Quatsch eine Persönlichkeit in eine Nische quetschen zu wollen. Wir bloggen ja nicht (nur) um damit Geld zu verdienen, sondern einfach weil es uns Spaß macht =)
    Liebe Grüße vom Wendlandrand
    http://www.wendlandrand.de

    1. Ich danke dir Katharina! Und ich bin da voll deiner Meinung!

  4. Liebe Linni,

    alles Gute zum Blog-Geburtstag! ich würde mir zum Thema Nischenblog nicht so viele Gedanken machen. ich decke auch viele Themen ab … sehe mich aber auch als Nischenblog weil meine Zielgruppe Frauen 35+ sind … und da gibt es wenige Blogs die darauf abzielen. Aber vollkommen egal, Hauptsache deine Leser finden regelmäßig auf deine Seite … so wie ich ;-).

    lg
    Verena

    1. Hallo Verena,
      Dankeschön! Da hast du recht. Wobei ich unter 35 bin und alle deine Beiträge gerne lese 🙂

  5. Liebe Linni, Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Bloggeburtstag. Egal ob du ihn gefeiert hast oder nicht, ist es etwas, auf das du in jedem Fall stolz sein kannst. Ich würde mir bez. Nischenblogs gar nicht zu viele Gedanken machen. Er spiegelt ja schließlich dich wieder und du bist einzigartig. Wichtig ist, dass du Freude an deinem Blog hast!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

    1. Hallo Liebes
      Ich danke dir! Und ich sehe es auch so. Am wichtigsten ist es, dass er man Spaß an der Sache hat und liebt, was man tut 🙂

  6. Hi Liebes,

    ich habe auch noch nie einen Bloggeburtstag gefeiert. Finde ich irgendwie komisch 🙂 und meine Leidenschaft ist auch Fashion aber ich poste so viel mehr, weil ich bin auch viel mehr als nur fashion :))

    Alles Liebe ♥

    1. Hallo Melina,
      das sehe ich auch so Liebes 🙂 Dein Blog ist auch wirklich toll!

  7. Ich glaube das Thema „Nischenblog“ ist wahrscheinlich für alle Blogger interessant, die sich schnell viel Reichweite auf bauen wollen. Wenn man aber wie du (und auch ich) viel erzählen möchte, dann ist es für mich eher kontraproduktiv sich selber in eine Nische pressen zu wollen, die man gar nicht ist. Letztendlich geht das sicher auf die Kreativität und engt ein.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    1. Hallo Milli,
      so habe ich das noch gar nicht gesehen, dass es auch die Kreativität einschränkt. Danke auch für deine Sichtweise und ich kann dir nur zustimmen 🙂

  8. Hallo Linda, ich habe noch nie einen Bloggeburstag gefeiert, dass ist mir gar nicht wichtig. Ich schreibe über verschiedene Themenbereiche und werde das auch beibehalten. Ich blogge, weil es mir Freude macht und warum soll nicht mal etwas anderes in einem Reiseblog stehn wie z. B. ein Rezept oder eine Strickanleitung. Man möchte doch einfach mal seine Freude über etwas mit den anderen teilen auch, wenn es gerade mal nicht zum Blogthema passt. Wenn ich dazu gezwungen wäre, würde ich lieber aufhören, denn mein Blog bin ich und ich bin keine Nische und will auch keine sein.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Hallo Sigrid,
      schön, dass ich damit nicht die einzige bin 😀 Ich finde es auch genauso super. Aus diesem Grund habe ich ja auch überhaupt die Themen ausgesucht und deswegen gehören sie auch einfach auf meinen Blog 🙂

  9. Meine Liebe, alles gute zum 1jährigen! Auch wenn du es nicht „gebührend“ gefeiert hast wie es sonst blogger so tun kannst du stolz auf dein werk sein. Und das Thema Nische: klar sagt man nach dass Nischen erfolgreicher sind aber zählt nicht auch die Tatsache dass man freude an dem hat was man tut? Ich find deinen blog gut so wie er ist.
    Alles Liebe
    Karo
    https://kardiaserena.at

    1. Hallo Karo,
      ich danke dir! Deine lieben Worte tun gerade echt gut 🙂

  10. Huhu, das mit dem Nischenblog sehe ich ganz genau so. Ich möchte mich gar nicht festlegen – warum auch, ich habe so viel zu erzählen!
    Liebe Grüße,
    Marie <3

    1. Das finde ich auch toll 🙂 Freue mich auch immer wieder einen Beitrag von dir zu lesen!

  11. ich finde ein Ausgleich ist immer sehr wichtig … ich habe das auch erst seit kurzem für mich entdeckt, aber wenn wir mal ehrlich sind, spielt sich das wahre Leben eben nicht im Internet ab, sondern da draußen 🙂

    und einen Bloggeburtstag habe ich übrigens noch nie wirklich gefeiert 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    1. Hallo Tina,
      da hast du auch recht! Wir sollten definitiv auch immer in der Realität bleiben 🙂

  12. Ich habe in den ganzen Jahren nie einen Bloggeburtstag thematisiert 😉 Also aus meiner Sicht brauchst du dir da wirklich keine Gedanken machen!
    Ein guter Ausgleich ist immer wichtig, das ist auch mein Rezept in stressigen Phasen.
    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

    1. Hallo Emilie,
      dann ist ja gut, dass nicht ich die einzige bin, die das nicht thematisiert 😀

  13. Huhu, also ich finde das Wort „Nieschenblog“ komisch 🙂 Es ist ja dein Baby und spiegelt dich wieder! Ich decke auch nicht einen bestimmten Themenbereich ab, aber mein Blog bin einfach ich (auch wenn ich zu wenig poste in letzter Zeit…)
    Hab einen tollen Sonntag

    Liebe Grüße
    Ena von Just a swabian girl

    1. Hallo Ena,
      ich denke, dass jeder halt auch das machen sollte, was er möchte und du hast recht! Das ist mein Baby 🙂
      Wünsche dir eine schöne Woche!

  14. Hallo Linda, ich habe meinen Jahrestag auch vergessen 🙂 ich glaube nicht, dass das so schlimm ist. Zum Thema Nischenblog. Ich habe ja auch keinen und könnte mir das gar nicht vorstellen, nur über eine Sache zu schreiben. Ich glaube, es gibt viele die das auch mögen, auch wenn die Leserschaft langsamer steigt, aber das finde ich nicht so tragisch. Tja ob es sich irgendwann lohnt, kann nur die Zeit uns sagen, aber ehrlich gesagt, mache ich es auch gerne einfach so, weil es mir Spaß macht.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    LG Nicole

    1. Hallo Nicole,
      genauso geht es mir auch. Dennoch bin ich so gespannt, was die Zukunft noch so alles mit sich bringt 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: