Fashion No-Gos – Das Mode 1×1

Fashion No-Gos

Fashion No-Gos – Das solltet ihr beachten

Momentan gibt es auf linnisleben.de wirklich eine Menge Beiträge zu dem Thema Fashion. Auch auf Instagram poste ich gerade wirklich sehr gerne Outfits. Es macht mir einfach viel Spaß. Heute soll sich aber alles um das kleine 1×1 in der Fashionwelt drehen. Hier kommen also dann jetzt meine absoluten Fashion No-Gos.

Fashion No-Gos

Natürlich geht es in diesem Beitrag auch nur um das Jahr 2019. Die Modewelt ist schnelllebig und ein Trend jagt dem nächsten. Was heute als Sünde betrachtet wird, ist morgen schon wieder besonders trendy. Und dies spiegelt auch nur meine eigene, ganz persönliche Meinung wieder. Ich möchte hier natürlich Niemandem zu nahe treten.

1. Eng zu eng kombinieren

Es geht nicht darum, ob man es figurtechnisch tragen kann, sondern viel mehr, dass es einfach schöner aussieht, wenn man eine Bluse oder kuscheligen großen Pullover zu einer engen Hose kombiniert.

 

2. Zu kurze Kleidung tragen

Das sieht einfach nie gut aus und gehört wirklich zu meinen Fashion No-Gos. Ein Kleid oder eine Shorts trage ich sehr gerne, aber es sieht niemals schön aus, wenn hinten der Po zu sehen ist, nur weil man sich einmal bückt. Stattdessen sollte man dem Trend folgen und Midi- oder Maxiröcke tragen. Die sehen einfach immer schön aus.

 

3. Ungebügelte Sachen tragen

Ja, ich hasse es auch und muss mich überwinden, meine Sachen zu bügeln, aber das sollte man wirklich tun. Damit meine ich nun nicht jedes Kleidungsstück, aber zumindest Blusen und Stoffhosen! Es sieht einfach ungepflegt aus, wenn man mit zerknitterter Kleidung in das nächste Meeting geht. Oder ihr macht es euch ganz einfach und kauft nur Sachen, bei denen es keinen Unterschied macht!

 

4. Finger weg von den Billigklamotten

Immer wieder das gleiche Problem. Jeder von uns hat doch Kleidung, Ohrringe oder Taschen, die wirklich nur „billo“ sind. Sie waren günstig, aber danach sehen sie auch aus. Und das sieht wirklich jeder. Entweder gebt ihr wirklich ein paar mehr Euro aus und legt euch was ordentliches zu oder schaut zumindest, dass es gut verarbeitet ist.

5. Tragt keine dreckigen Schuhe

Meine Mama hat mir schon von kleinauf gesagt, dass saubere und gepflegte Schuhe viel über deinen Charakter aussagen. Und das sehe ich mittlerweile auch so. Dein Outfit kann noch so schön sein, wenn du verschmutzte Schuhe trägst, wirkt das ganze Outfit schäbig.

6. Immer das gleiche einkaufen

Das gehört auch zu den Fashion No-Gos. Seid mutig und wagt auch mal was Neues. Immer die gleiche Kleidung zu kaufen, ist langweilig und rausgeschmissenes Geld. Ihr braucht nicht das 10. Paar schwarze Schuhe!

 

7. Falsche BH´s tragen

Das bedeutet viel mehr, dass man erst überhaupt einen passenden BH tragen sollte und dann auch im besten Falle, der nicht ständig hervorblitzt, wenn sich euer Top verschiebt. Es gibt so viele tolle BH´s, die sich individuell einstellen lassen.

8. Hautfarbene Strümpfe

Du denkst, man sieht sie nicht? -Doch, auf jeden Fall und das Schlimmste ist es, wenn man das Bündchen oben sieht, weil du dich hingesetzt hast. Das ist mein absoluten Fashion No-Gos.

9. Make-Up Flecken

Nicht nur dreckige Schuhe sind hässlich, auch Kleidung, die von eurem Make-Up profitiert haben, will keiner sehen. Jeder von uns kennt doch die weiße Bluse bei H&M, die einen Foundationfleck hat, aber keiner kauft sie. Deswegen solltet ihr auch aufpassen, dass ihr im Alltag nicht mit so einer Bluse rumlauft.

10. Hüfthosen

Tut mir leid an alle, die immer noch Hüfthosen tragen, aber das gehört für mich absolut nicht mehr in den Kleiderschrank. Den wenigsten Menschen stehen sie, sondern sorgen einfach nur dafür, dass man dicker aussieht als man ist und das muss nicht sein. Es gibt so viele andere Alternativen. Da findet ihr bestimmt auch etwas!

 

 

Was sind eureFashio No-Gos?

 

Foto Credit: Pixabay Free-Photos

16 Kommentare bei „Fashion No-Gos – Das Mode 1×1“

  1. Liebe Linni,
    da hast du ja einige „Schmakerl“ herausgesucht ;-). Ein Punkt schlimmer als der andere … ich finde auch noch weiße Socken in Sandalen ganz schlimm. Von deinen genannten Punkten finde ich am Schlimmsten wenn jemand viel zu enge Kleidung trägt und wie eine „Knackwurst“ herumläuft.

    lg
    Verena

    1. Hallo Verena,
      das stimmt. Männer machen sowas ja manchmal! Und das Schlimme ist, dass das mittlerweile überall bekannt ist und es immer noch Männer gibt, die es einfach ignorieren 😀

  2. Sehr schöner Beitrag und ganz tolle Inspirationen – vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    1. Das freut mich sehr Jimena 🙂

  3. Oh das sind wirklich einige Fashion No Go’s dabei und auch ein paar No-Go’s, die ich absolut genauso unterschreiben würde. Besonders die Hüfthosen sind für mich absolut out und nicht unbedingt mehr tragbar. Aber auch die Sache mit den Make-Up Flecken auf der Kleidung geht einfach gar nicht.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    1. Hallo Milli,
      ich muss echt sagen, dass ich Hüfthosen hasse und ich bin so froh, dass meine Mama auch immer dagegen war 😀

  4. Ein zu krasser Muster Mix ist für mich auf jeden Fall auch ein No Go! Aber ich stimme dir in fast allen Punkten, die du genannt hast zu. Sehr schöner Artikel. 🙂

    1. Ich danke dir Sophia! Und du hast recht, zu viele Muster zu kombinieren, ist keine gute Idee 🙂

  5. Hallo Linni,

    für mich ist ein No-Go „Billig tragen“. Ich bin eher eine Seltenheit unter den Bloggern und trage sehr oft meine Kleidung länger. Auch jetzt nach der Schwangerschaft freue ich mich, dass langsam meine schönen Kleider wieder passen. Es hat etwas Eleganz für mich – nicht wahr? Und wer billig kauft….:-)

    Und ich hoffe, sie sehen nicht „zu eng“ aus …

    Liebe Grüße,
    Alexandra

    1. Hallo Alexandra,
      ich denke, du siehst ganz fabelhaft in deinen Kleidern aus 🙂

  6. Liebe Linni,
    ich musste bei vielem wirklich schmunzeln! Einiges davon sieht man wirklich oft und ich stimme dir bei den Punkten voll und ganz zu. Was ich auch manchmal bei mir auf der Arbeit sehe… unbeschreiblich!
    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

    1. Hallo Sybille,
      es ist einfach traurig, dass es auch so viele junge Frauen gibt, denen es absolut egal ist, dass sie mit der Kleidung, die sie tragen dafür sorgen, dass sie dicker, dünner, älter oder nicht altersentsprechend gekleidet sind. Ich mache niemandem einen Vorwurf, wenn es der Person grundsätzlich egal ist, aber ich hoffe, dass der Beitrag einfach manchen etwas hilft :`)

  7. Hallo Linda,
    wenn mal nur einmal nach Feierabend durch die Stadt geht, sieht man genau das was du als „No Go“ bezeichnet hast, Frauen, die sich in viel zu enge Klamotten quetschen, so dass es an anderer Stelle alles rausquillt, kurze Jeans, bei denen wirklich alles rausfällt usw., ne, schön ist das wirklich nicht, dabei gibt es doch heute wirklich genug schöne und vor allem passende Klamotten zu kaufen. Aber vielleicht lesen sie ja deinen Beitrag und überdenken ihre Outfits nochmal…….:-)

    Liebe Grüße Daniela von https://travelmixbestager.de/

    1. Hallo Daniela,
      das sehe ich auch so. Vor allem muss man sich manchmal einfach selber eingestehen, dass man eine Nummer größer braucht und dass das gar nicht schlimm ist!

  8. Hallo Linda,
    tolle Tipps. Ein paar kann ich direkt unterschreiben. Billigklamotten, die auch billig aussehen gehen gar nicht. Gibt so viele tolle Sachen für wenig Geld, da kann man wirklich auch was finden oder kombinieren und Make up Flecken finde ich auch übel. Sie gehen zwar wieder raus, wenn sie auf neuen Klamotten sind, sind aber trotzdem ärgerlich.
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche und LG
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      freut mich, dass du sie gut findest. Finde es so schlimm, wenn es morgens passiert, dass da ein Fleck drauf ist und man dennoch einfach damit das Haus verlässt 😀
      Wünsche dir auch eine schöne Woche 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: