Monatsrückblick Juni – Wenn die Zeit rennt…

Juni - Instagram Feed

Monatsrückblick Juni – Du warst schnell, stressig und vollgepackt

Der Monatsrückblick Juni ist einfach an mir vorbeigezogen. Ich habe gar nicht so richtig gemerkt, dass er begonnen hat und schon war er auch wieder zu Ende!

Monatsrückblick Juni - Pinterest

 

Erstmal was Positives –  Wir haben uns verlobt!

Ich denke, dass die meisten von euch schon meinen Beitrag zur Verlobung mitbekommen haben. Am 31.05.2020 habe ich von meinem jetzigen Verlobten einen Heiratsantrag bekommen und jeden Tag im Juni musste ich daran zurückdenken und freue mich deswegen so sehr!

Monatsrückblick Juni

Zu wenig Zeit

Eigentlich ist mein Zeitmanagement recht gut und ich komme sehr selten zu spät. Ihr findet hier meine Tipps für ein gutes Zeitmanagement. Im Monatsrückblick Juni kam ich aber behaupten, dass ich gar nicht hinterher kam. Die Termine für den Hausbau haben sich gehäuft, Entscheidungen wurde wieder getroffen und ich bin froh darüber, dass bisher alles so reibungslos läuft. Dennoch habe ich den Monat nicht richtig miterlebt. Meine Wochen bestehen momentan nur daraus zu arbeiten, den Haushalt irgendwie zu schmeißen, meine privaten Termine abzurennen und zwischendurch auch noch zum Bau zu fahren. Das konnte man leider auch auf meinem Blog merken. Tatsächlich kam in vielen Wochen nur ein Beitrag online und der wurde immer auf den letzten Drücker geschrieben.

Monatsrückblick Juni

Schlafprobleme – Hallo!

Außerdem muss ich sagen, dass ich schon lange nicht mehr so schlecht geschlafen habe wie im Juni. Ich denke, dass die Kombination aus vielen Gedanken und Stress dazu geführt haben, dass ich auch, wenn ich geschlafen habe einfach nicht ausgeruht wach geworden bin. Tatsächlich kann ich bis jetzt immer noch nicht wieder schlafen bis der Wecker klingelt. Ich weiß, dass man dann auch scheinbar ausgeschlafen ist, aber ich fühle mich leider nicht so. Zumindest kann ich nun voller Erwartungen im Juli besser schlafen. Übrigens haben mir meine Tipps gegen Schlafstörungen sehr gut geholfen wieder in einen guten Rhythmus zu finden.

Neuer Filter für Instagram

Tatsächlich habe ich mich im Juni wieder dazu entschlossen einen Filter über meine Bilder zu legen. Eine Zeitlang hatte ich keine Lust mehr auf diese stark bearbeiteten Bilder, aber nun war mir einfach wieder danach. Zudem kommt auch noch, dass ein gutes Preset dafür sorgt, dass ihr eure Bilder kaum noch bearbeiten müsst und somit kann ich sehr viel Zeit sparen. Wie findet ihr das Ergebnis?

Juni - Instagram Feed
Instagram Linnisleben

Netflixserien im Monatsrückblick Juni

Wir haben im Juni unglaublich viele Serien gesehen. Ich weiß nicht, wie das klappen konnte, aber wir haben oft den Abend nur noch erschöpft auf dem Sofa gelegen und dann ist ja ganz klar, dass man heutzutage schnell mal Netflix anschaltet.

Queen of the South

Endlich konnten wir die neue Staffel sehen und sie war mal wieder klasse. Nur mussten wir, aufgrund der Coronazeit, die gesamte Staffel den Untertitel lesen. In der Serie baut eine taffe Frau in Spanien ein Drogenkartell auf und das auf eine wie ich finde nette und souveräne Art und Weise. Auch wenn man dies eigentlich nicht unterstützen würde, findet man, dass sie es richtig angeht und hofft einfach, dass sie es schafft.

The Good Cop

Die Serie haben wir eigentlich fast komplett verschlafen. Es ist eine Serie, in der der Vater eigentlich ein Polizist war, der aber krumme Dinge abgezogen hat und sogar deswegen im Gefängnis saß. Die Serie beginnt direkt nachdem er rausgekommen ist. Sein Sohn ist ebenfalls Cop und ist sehr genau. Es ist eine sehr leichte Serie, mit wenig Anspruch und nicht mein Humor. Ich habe tatsächlich kein einziges Mal gelacht!

Fuller House

Auch Fuller House hat meinen Monatsrückblick Juni etwas verschönert. Ich weiß nicht warum, aber ich muss die Serie einfach immer weiterschauen. Eigentlich ist es mir mittlerweile etwas zu übertrieben und auch selten lustig, aber es erinnert mich an meine Kindheit und deswegen schaue ich es einfach gerne.

Dead to Me

Kennt ihr noch „Eine schrecklich nette Familie“? Die blonde „Dumpfbacke“ spielt in Dead to Me die Hauptrolle. Es ist eine Serie mit vielen Missverständnissen, die aber alle selbstverständlich ans Licht kommen. Ich habe sie mir gerne angeschaut und finde die beiden Schauspielerinnen einfach toll.

Beiträge im Juni

Monatsrückblick Mai – Serien, Vatertag und Muttertag

Team – Nun sind wir zu zweit!

Schuhe – Das ist in diesem Jahr angesagt!

Sommerkleider für verschiedene Anlässe

Der Rohbau ist fast abgeschlossen – Haus Update Teil 3

Flieder – Neue Trendfarbe erobert unsere Herzen!

Lieblingsbeitrag im Monatsrückblick Juni

Ich freue mich sehr darüber, dass so viele von euch genau diesen Beitrag angeschaut haben. Erst war ich mir nicht sicher, ob ich wirklich dieses private Highlight mit euch teilen soll, aber es ist sowas Schönes, sodass ich die Entscheidung schnell gefällt habe!

Verlobung – Wir werden heiraten!

 

Wie war euer Monatsrückblick Juni?

4 Kommentare bei „Monatsrückblick Juni – Wenn die Zeit rennt…“

  1. Hallo Linda,
    ich fand auch, dass der Juni total schnell vergangen ist. Irgendwie habe ich ihn auch gar nicht so richtig wahrgenommen. Das finde ich persönlich ziemlich schade, denn so geht der Sommer viel zu schnell vorbei und der doofe Herbst und Winter kommt wieder. Mir graut jetzt schon davor.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und LG
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      ich kann momentan auch nichts mit dem Wetter anfangen. Finde es einfach nur unangenehm und eklig! Zumindest ist es bei uns regnerisch, windig und frisch! Hoffe, dass es bald wieder besser wird 🙂

  2. Liebe Linni,
    komisch, dass Du das mit dem schlecht schlafen schreibst. Geht mir ganz genauso…
    Klar ist Stress immer ein Faktor, aber eigentlich haben und hatten wir den ja immer, oder? Naja. Egal. Schön von Dir zu lesen.
    Die Instagram Bilder sind mega schön!
    VG und schönen Sonntag,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,
      ich glaube, dass momentan viele nicht so gut schlafen. Kann natürlich am Wetter liegen oder daran, dass man einfach eine innere Unruhe verspürt. Und ich danke dir :-* Wünsche dir einen tollen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: